Opulenter TSC-Stand interessiert

Mit vielen Gerätschaften, Accessoires, Büchern und guter Laune baute das TSC-Team seinen Stand zur Geburtstagssause „100 Jahre Mülheimer Sportbund“ in der Innogy-Halle auf. Tina Hellenkamp, Carsten vom Bruch (li, für UWR) und Vorsitzender Uwe Nehrig (re) standen bereit. Es wurde ein unterhaltsamer Nachmittag.

Continue reading

Kein Training am Sonntag den 30.06.2019

Aufgrund der Stadmeisterschaften im Schwimmen steht uns das Südbad am kommenden Sonntag nicht zur Verfügung. Deshalb findet kein Training statt.

Das gilt für die Jugend und auch für die Erwachsenen!

Tauchausbildung 2019

Neues Jahr, neue Fähigkeiten: Für 2019 plant der TSC wieder eine Reihe von Ausbildungsangeboten. Ein Tauchkurs zum Erwerb des ersten Brevets CMAS * (Bronze) ist dabei sowie unterschiedliche Aufbaukurse.

Neues Schwimmbad: TSC bringt Ideen ein

Dass in Mülheim an der Ruhr ein Neubau das marode Friedrich-Wennmann-Bad ersetzen muss, scheint klar. Ideen gibt es wohl bereits, allein das Geld für das Vorhaben fehlt immer wieder. Damit das neue Schwimmbad auch für alle Belange des Unterwasser-Sportes in unserem Sinne geeignet ist, möchte der TSC seine Anregungen einbringen.

Unser Landesverband TSV NRW befürwortet das Vorhaben ausdrücklich. Er benennt auch die nötigen Einzelheiten detailliert. Es ist richtig, sich zu Wort zu melden: Schließlich wird ein Neubau vermutlich sehr lange stehen und damit auch über die Möglichkeiten für Turniere, Wettkämpfe und das alltägliche Training entscheiden. Wichtig ist zum Beispiel eine ausreichende Beckentiefe, und zwar sowohl für Unterwasser-Rugby wie für das Sporttauchen.

Daher hat der Vorstand des TSC nun ein entsprechendes Anschreiben an die Mülheimer mitentscheidenden Verbände und Instanzen auf den Weg gebracht. Es verdeutlicht auch die große Bereitschaft des Vereins und des Vorstandes, den Neubau nach Kräften zu unterstützen.

Antauchen 2018 mit guter Stimmung

Volles Haus bei „De Kabbelaar“ im Hafen von Scharendijke: Mit rund 50 Teilnehmern ging die traditionelle Antauchfahrt am langen Wochenende gut über die Bühne. Der diesjährige Bronzekurs fand für viele seinen erfolgreichen Abschluss. Der Aufbaukurs Nachttauchen beschäftigte viele Mittaucher und hielt die Gruppe bis lange in die Nacht hinein wach.

Fast wäre der Start in die Tauchsaison misslungen: Nach einem Tauchunfall in der Woche vor unserer Vereinsfahrt, bei dem zwei Taucher im Wrack der „Serpent“ gestorben waren, wurde der Tauchplatz kurz vor der TSC-Ankunft erst wieder freigegeben. Die holländische Presse erwischte vor Ort noch Familie Briehl, die as Vorhut bereits sehr früh anreiste. Prompt durften sie ein Interview zum risikoreichen Hobby Tauchen geben.

Getaucht wurde dann doch sehr viel. Der diesjährige Bronzekurs fand für viele seinen erfolgreichen Abschluss. Der Aufbaukurs Nachttauchen beschäftigte viele Mittaucher und hielt die Gruppe bis lange in die Nacht hinein wach.

Unter Wasser war es gewohnt wechselhaft: Die beste Sicht ganz oben (und dort war es mit 20 Grad auch muckelig warm), ab und zu auch unterhalb von 4 Metern. Nacktschnecken, Mini-Sepien, Aal, diverse Garnelen – aber nur recht wenige Hummer erfreuten uns in diesem Jahr.

Zwar weinte der Himmel einige Male und brachte uns mit einem Gewitter sogar anfänglich in Zeitnot, doch dem schönen Miteinander tat das keinen Abbruch: Etliche Gäste (Nicht-Taucher) fuhren mit und fühlten sich genauso wohl die die jugendlichen Gäste. Zeeland, wir kommen wieder!

Drei neue Ausbilder*innen für den TSC

Liebe Vereinsmitglieder,

Wieder einmal ist Nachwuchs aus unserer eigenen Jugendabteilung erfolgreich bei der Ausbildung auf Landesverbandsebene gewesen.

Bereits am 05. Mai hat Saskia Briehl in Duisburg ihre VDST-DOSB Trainer C Ausbildung bestanden und schon beim Antauchen den TSC tatkräftig unterstützt.

Mit Nina Weigel und Sebastian Billig haben wir zwei neue junge hoffnungsvolle VDST-Tauchlehrer*innen gewonnen, die ihre Prüfung erfolgreich am 1. Juni in Roses, Spanien abgelegt haben.

Alle drei haben von einem Stipendium des TSV NRW e.V. profitiert, der bewusst junge Menschen unter 27 Jahren auf den Weg zum/zur Ausbilder/in fördert.

Herzlichen Glückwunsch vom Vorstand und Verein!

Die silberne Nadel ehrt Evas Engagement

Das war sowas von fällig: Nach rund 20 Jahren ehrenamtlicher Arbeit verlieh der Tauch-Sport-Verband Nordrhein-Westfalen (TSV NRW) unserer langjährigen Vorsitzenden und TSV-Vizepräsidentin Dr. Eva Selic seine Ehrennadel in Silber. Herzlichen Glückwunsch, das hast Du so sehr verdient!

Der Verband drückt damit seinen Dank und die Anerkennung für Evas unermüdliches Engagement aus, wie es in der Laudatio von Michael Otten (Schatzmeister im TSV NRW) launig hieß.

Evas Netzwerk geht längst deutlich über Mülheim und den TSC hinaus. Es erstreckt sich über die lokalen Mülheimer Sportverbände und den Landessportbund bis zum TSV NRW, als dessen Präsidentin sie 2019 kandidieren wird – so kündigte sie es im Clubheim an und nannte es einen „Herzenswunsch“. Wir drücken Dir die Daumen, dass dieser Plan aufgeht.

Wenn nun im TSC die Übergabe an den neuen Vorstand erfolgt und an der Stelle langsam weniger zu tun sein wird, hat das wohl auch eine gute

Seite: Es gibt dann hoffentlich wieder mehr Zeit für Ausbildung à la Eva im TSC.