Skip to content

MSB unterstützt neuen Defibrillator für den TSC

Er ist rund und brandneu: Mit Unterstützung des Mülheimer Sportbundes (MSB) hat der TSC nun einen modernen Defibrillator erhalten. Er fand seinen Platz in der Küche des Vereinsheims, direkt neben der Außentür an der Wand. So ist er im Notfall immer zugänglich und superschnell zur Hand. Das grüne Herz mit dem Blitz in der Mitte kennzeichnet ihn und ist unübersehbar. Die nötigen Einweisungen werden vereinsintern vorgenommen.

Im Rahmen eines Programmes zur Ausstattung möglichst vieler Sportstätten in Mülheim mit Defibrillatoren hatte sich der TSC um Teilnahme beworben. Der Verein erhielt tatsächlich den Zuschlag, wofür wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken. Ein Defibrillator ist in unserem regelmäßig genutzten Vereinsheim eine sinnvolle Sache. Nach einer finanziellen Eigenbeteiligung beim MSB verfügt der Verein nun über das Gerät, das im Notfall Leben retten kann. Es arbeitet die nächsten fünf Jahre wartungsfrei, sofern sein Einsatz nicht nötig wird.

Tauchlehrerin Eva Selic hat die Ersteinweisung für den „Defi“ bekommen und wird ihrerseits alle TSC-Ausbilder einweisen – sobald es die Lage in Sachen Corona-Pandemie zulässt. Im Notfall sollte das Gerät allerdings über seine Sprachsteuerung auch für jedermann zu bedienen sein – dafür hängt es ja schließlich so prominent an der Wand.

X