Skip to content

Transportieren schwer gemacht: Abnahmen für Rettungsabzeichen Silber

Da musste die eine und der andere ganz schön pusten: Bei den jüngsten Abnahmen für das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen Silber ging es nach über zwei Jahren ans Eingemachte. Elf Prüflinge hatten sich kurzfristig im Südbad zusammen gefunden, um mehrere Transportstrecken (mit und ohne Kleidung) und den Sprung vom 3-m-Turm zu absolvieren. Peter Zganiacz von der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) war wieder so nett, die Gruppe dabei zu betreuen und sehr geduldig die diversen Befreiungsgriffe zu erläutern.

Zu dieser Praxiseinheit hält der TSC in Eigenregie eine medizinische Fortbildung inklusive Herz-Lungen-Wiederbelebung ab. Am Ende hatten es dann alle geschafft und sind nun frisch „ge-tüv-te“ Rettungsschwimmer*innen. Es sind (v. li.): Britta Bonkowski, Astrid Thomas, Conny Krinke, Barbara Eckhardt-Schiffer, Tommy Kamp, Saskia Briehl, Leo Runge, Ausbilder Peter Zganiacz, Marco Pähler, Stefan Bonkowski, Manni Zähres und Sven Küpper.

Herzlichen Glückwunsch!

X