Skip to content

TSC erhält Förderung „moderne Sportstätte“

Große Freude beim Tauch-Sport-Club Mülheim/Ruhr e. V. (TSC): Der Verein kann mithilfe des NRW-Programmes „Moderne Sportstätte“ die Heizung seines Clubheims modernisieren. Dort finden Seminare, Kurse und auch das Sozialleben des Vereins statt.

Clubleben ohne Sorgen fortführen
Es ist wunderbar, dass nach den harten Corona-Monaten nun zeitgleich mit den ersten Lockerungen diese Förderzusage kommt – das gibt uns Auftrieb“, kommentiert Uwe Nehrig, 1. Vorsitzender im TSC, der Angebote im Sporttauchen und Unterwasserrugby in Mülheim macht. „So können wir im nächsten Winter ohne Sorgen unser Clubleben fortführen! Wir danken dem Mülheimer Sportbund, der eine entscheidende Vorinstanz war, und dem Land NRW sehr herzlich dafür!“

Aus eigenen Mitteln so nicht möglich
Mit 85 Prozent der Gesamtkosten von über 20.000 Euro fördert das Land NRW den größten Teil der Investition. Der TSC übernimmt den Rest als Eigenanteil. „Wir stellen von der alten Öl- auf eine moderne Gasheizung um“, erklärt Jörg Selic, 2. Vorsitzender des TSC, der sich erfolgreich um die Förderung bemüht hatte. „Aus eigenen Mitteln wäre das für den Verein sehr schwierig geworden.“

Förderprogramm verringert Sanierungsstau
Für Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, ist dies auch ein Beweggrund: „Ich freue mich, dass wir mit den nun erteilten Förderentscheidungen unseren Vereinen tatkräftig unter die Arme greifen können. Wir haben uns zum Ziel gesetzt einen spürbaren Beitrag zur Modernisierung unserer Sportstätten in Nordrhein-Westfalen zu leisten. Dies ist uns mit diesem Förderprogramm gelungen. Nun können wir den Sanierungsstau deutlich reduzieren.“

Jörg Selic wird nun den Austausch der Heizungsanlage zeitnah anstoßen und begleiten – der Sommer ist genau die richtige Zeit für dieses Vorhaben.

X