Vier neue Sterne tauchen mit dem TSC ab

Vier junge Männer hatten in diesem (Spät-) Sommer das Vergnügen, die ersten Lernerlebnisse unter Wasser zu erhalten. Unter der Leitung von Conny und Stephan Krinke absolvierten sie ihre Bronze-Tauchausbildung. Saskia Briehl war für die Theorie dabei, Tommy Kamp unterstützte bei der Schwimmbad-Ausbildung. Am Ende holten sich Florian Stürzebecher (von dem auch der folgende Bericht stammt), Ben Brinkmann, Finn Glasow und Max Schubert ihren ersten CMAS-Stern ab.

„Zu Beginn der Ausbildung wurde uns der theoretische Teil anhand einer Präsentation im Clubheim und durch praktische Übungen wie der Zusammenbau der Ausrüstung nahegebracht.
Die ersten Stunden mit vollständiger Ausrüstung fanden im Südbad statt. In der allerersten Übung wurden wir mit dem Wasser-Nase-Reflex vertraut gemacht, um im Ernstfall vorbereitet zu sein, falls die Maske verloren geht. In den nächsten Stunden im Hallenbad wurden immer weitere Übungen hinzugefügt.

Nach Abschluss der Einheiten im Schwimmbad gingen wir für die ersten Freiwasser-Tauchgänge in den Wambach-See. Dort konnten wir bei zwei kurzen Tauchgängen erste Eindrücke sammeln und verschiedene Übungen durchführen. Für uns alle waren die ersten Tauchgänge sehr beeindruckend.

Am nächsten Tag überquerten wir die niederländische Grenze und fuhren zum Erholungsgebiet Groene Heuvels in der Nähe von Nijmegen. Auch hier machten wir zwei Durchgänge mit diversen Übungen, wie zum Beispiel dem gemeinsamen Auftauchen mit Wechselatmung an einem Atemregler

Im Anschluss erhielten wir unsere eigenen Logbücher und füllten diese zusammen aus.
Den fünften und letzten Tauchgang konnten wir im Angermunder-See ohne Übungsinhalte voll und ganz genießen. Die Schwerelosigkeit in Kombination mit den verschiedeneren Eindrücken der Unterwasserwelt ist atemberaubend.

Alles in allem war die Zeit während des Bronzekurs eine sehr schöne: Wir hatten viel Spaß, sowohl im Südbad als auch im Freigewässer, konnten viel lernen und viele Eindrücke sammeln. Ich habe mir vorgenommen meine Kenntnisse zu vertiefen und den Silber-Kurs zu absolvieren.“

Herzlichen Glückwunsch auch vom Verein!

X