Skip to content

Jörg Selić neuer 2. Vorsitzender

Die Premiere gelang wunderbar: Die erste rein virtuelle Jahreshauptversammlung in über 50 Jahren TSC Mülheim, die Corona-Pandemie ließ uns keine andere Wahl. Und es lief gut! Über 40 Teilnehmer hatten sich eingeloggt und absolvierten sehr diszipliniert die mehrstündige Versammlung. Die Technik spielte mit, alles war gut vorbereitet und klappte wie am Schnürchen: Vorträge, Wortmeldungen und schließlich die Wahlen.

Letztmalig alle Vorstandsposten gleichzeitig gewählt
Es waren sehr viele zu erledigen in diesem Super-Wahljahr: Letztmalig wurden sämtliche Vorstandsposten vergeben, allerdings mal für ein und mal für zwei Jahre. Ab jetzt wird im TSC dank einer Satzungsänderung nur der halbe Vorstand pro Jahr neu gewählt – das erhöht die Stabilität in der Arbeit.

Neu zum TSC-Vorstand gehört nun Jörg Selić, der zum 2. Vorsitzenden gewählt wurde. Dafür verabschiedete sich Wolfgang Müller, der bereits ein Jahr länger blieb, als er eigentlich wollte – dafür und überhaupt für seinen Einsatz vielen Dank, auch an dieser Stelle. Viele andere Besetzungen wurden bestätigt, den gesamten TSC-Vorstand findet Ihr hier. Allen gewählten TSC-Vertretern herzlichen Glückwunsch und eine gute Amtszeit!

Digitale Form fand positives Echo
Besonders war auch das Andenken an die Verstorbenen, speziell Hanjo Roggenbach, der mit einem Bildervortrag gewürdigt wurde. Die Versammlung beschloss diverse Satzungsänderungen, gab dem Vorstand aber auch einen Punkt zur erneuten Beratung wieder mit.

Das Echo auf diese digitale Premiere war sehr positiv: Sie war vom Verlauf und Ergebnis her erfreulicherweise absolut konkurrenzfähig. Nur die Stimmung und die Mettbrötchen, die musste sich jeder selbst machen…

X